Deutscher Botschafter besucht Pernambuco

23.01.2017

Der deutsche Botschafter in Brasilien, Dr. Georg Witschel, hält sich im Rahmen seines offiziellen Antrittsbesuchs noch bis zum 25.01.2017 im Bundesstaat Pernambuco auf. Bild vergrößern

Am Samstag, 21.01.2017, besichtigte Botschafter Witschel das Projekt TerraMar, das sich dem Schutz und integrierten Management von Meeres- und Küstenbiodiversität widmet. Dieses Projekt entstand in Partnerschaft des deutschen Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit mit dem brailianischen Umweltministerium und wird von der deutschen Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit durchgeführt.

Das Programm des Besuchs umfasst Treffen mit dem Gouverneur von Pernambuco, Paulo Câmara, und dem Bürgermeister von Recife, Geraldo Júlio. Botschafter Witschel wird weiter das Forschungszentrum Fiocruz-Pernambuco, das Energieunternehmen São Francisco (CHESF), die Universität von Pernambuco, den Technologiepark Porto Digital, das Deutsch-Brasilianische Kulturzentrum (CCBA) in Boa Vista sowie den Tiefwasserhafen von SUAPE besuchen.

Bild vergrößern Ziele des Besuchs sind unter anderem die Förderung der Wissenschaftszusammenarbeit zwischen Deutschland und dem Nordosten Brasiliens, vor allem in den Bereichen Bioökonomie, erneuerbare Energien, Energieeffizienz, Meeresforschung. Auch geht es um die Förderung von Berufsbildung, Ausbau und Diversifizierung der Handelsbeziehungen zwischen dem brasilianischen Nordosten und Deutschland sowie die Vertiefung der Zusammenarbeit von kleinen und mittleren Unternehmen.

Am 25. Januar wird Botschafter Witschel seine Reise in Richtung Fortaleza, Hauptstadt des Bundesstaates Ceará, fortsetzen.

© BO

Deutscher Botschafter besucht Pernambuco

Berliner Zeitungsmarkt

Wetter und Uhrzeit in Deutschland

Berlin:
21:08:06 7 °C
Deutscher Wetterdienst