Deutscher Botschafter besucht den Bundesstaat Pará

19.04.2017

Bild vergrößern Der deutsche Botschafter in Brasilien, Dr. Georg Witschel, hält sich im Rahmen seines offiziellen Antrittsbesuchs bis zum 21.04.2017 im brasilianischen Bundesstaat Pará auf.

In der Hauptstadt Belém traf der Botschafter am Dienstag (18.04) den Gouverneur Simão Jatene. Bei dieser Begegnung wurde unter anderem über die Stärkung der bilateralen Kooperation zwischen Pará und Deutschland gesprochen.

Dr. Witschel besuchte auch das Zentrum für Umweltbeobachtung von Pará (Cimam), das die Entwaldung in der Region verfolgt und überwacht. „Es ist sehr interessant für uns, diese Arbeit kennenzulernen. Der Regenwald des Amazonas ist ein wesentlicher Bestandteil unseres Planeten, und wir müssen ihn erhalten, das ist eine gemeinsame Aufgabe. Wir werden auch weiterhin durch die deutsche Entwicklungsbank (KfW) helfen, den Schutz der Umwelt zu verbessern und eine nachhaltige Entwicklung  unterstützen“, so Witschel. Bild vergrößern

Deutschland ist nach Norwegen der zweite Geber weltweit, der den sog. Amazonienfonds finanziell unterstützt. Der Amazonienfonds ist eine Initiative der brasilianischen Regierung, um die Entwaldung im Amazonasgebiet zu bekämpfen.

Weitere Programmpunkte in Pará sind ein Besuch des Regionalparlaments, der Germanistik-Fakultät der Bundesuniversität von Pará, des Wissenschafts- und Technologieparks Guama, des Nationalen Instituts für Weltraumforschung und Unternehmen in der Region.

Copyright Bilder: Antonio Silva / Ag. Pará

© BO

Deutscher Botschafter besucht den Bundesstaat Pará

Berliner Zeitungsmarkt

Wetter und Uhrzeit in Deutschland

Berlin:
02:41:30 13 °C
Deutscher Wetterdienst