1. Botschafter Witschel traf den Präsidenten der Indigenen-Behörde FUNAI
  2. Deutsch-Brasilianische Gemeinschaftsbriefmarke zum 500-jährigen Reformationsjubiläum
  3. Brasilienweite Konsularkonferenz in São Paulo

Botschafter Witschel traf den Präsidenten der Indigenen-Behörde FUNAI

Botschafter Witschel traf am Freitag, den 19.05.2017 den Präsidenten der Indigenen-Behörde FUNAI (Fundação Nacional do Índio), Franklimberg Ribeiro de Freitas, zu einem Antrittsbesuch.

Deutsch-Brasilianische Gemeinschaftsbriefmarke zum 500-jährigen Reformationsjubiläum

Martin Luthers Thesenanschlag im Jahr 1517 war der Auftakt zur Reformation – einem Ereignis, das die Weltgeschichte in Politik, Religion, Kultur und Gesellschaft maßgeblich beeinflusst hat.

Brasilienweite Konsularkonferenz in São Paulo

Am 3./4. Mai 2017 trafen sich in São Paulo die 18 Honorarkonsuln der Bundesrepublik Deutschland in Brasilien, deren Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen soweit Angehörige der Rechts- und Konsularreferate der 5 deutschen Auslandsvertretungen in São Paulo zu einer Konsularkonferenz.

Hilfe für Deutsche in Notfällen

Notruf-Schild, (c) picture-alliance/chromorange

Hier finden Sie Hinweise, wann und wie Ihnen die deutschen Auslandsvertretungen in Notsituationen weiterhelfen können.

Bundespräsident Joachim Gauck hat am 24.1.2017 auf Empfehlung der Bundesregierung die Anordnung über die Bundestagswahl 2017 ausgefertigt. 

Die Wahl zum 19. Deutschen Bundestag findet am 24. September 2017 statt; Informationen über die Teilnahme an der Wahl finden Sie hier: www.bundeswahlleiter.de

Deutschenliste und Krisenvorsorge

Alle Deutschen, die - auch nur vorübergehend - im Ausland leben, können in eine Deutschen-/Krisenvorsorgeliste gemäß § 6 Abs. 3 des deutschen Konsulargesetzes aufgenommen werden. Die Aufnahme in die Krisenvorsorgeliste erfolgt passwortgeschützt im online-Verfahren.