Todesfall

Stirbt ein Angehöriger oder Freund, ist das ein Grund zur Trauer. Bei Todesfällen im Ausland kommen zur Trauer zusätzliche organisatorische Fragen auf, die geklärt werden müssen. Beim Tod eines deutschen Staatsangehörigen kann die Auslandsvertretung die Benachrichtigung der Hinterbliebenen veranlassen und bei der Erledigung der Formalitäten vor Ort behilflich sein. Wenn Sie eine Überführung nach oder eine Urnenbestattung in Deutschland wünschen, gilt es einige Dinge zu beachten:

Die Auslandsvertretung hilft Ihnen dabei - rufen Sie uns an. Auch helfen wir Ihnen gerne bei der Suche nach Bestattungsinstituten in Brasilien, und nehmen - sofern gewünscht - den Antrag auf Beurkundung des Sterbefalls in Deutschland an. 

Die brasilianische Sterbeurkunde muss für die Verwendung in Deutschland grundsätzlich mit einer Apostille versehen werden.


Beerdigungs- oder Überführungskosten können wir allerdings nicht verauslagen.

Sollte der/die in Brasilien Verstorbene eine deutsche Rente bezogen haben, bitten wir Sie, den Rententräger unmittelbar mit Übersendung einer Sterbeurkunde zu informieren.

Vorgehen bei Tod eines Rentenempfängers

Der Konsulatsfinder in der rechten Randspalte hilft Ihnen, die für Sie zuständige Auslandsvertretung zu finden.
Außerhalb der Dienstzeit und an Wochenenden ist ein Bereitschaftsdienst eingerichtet. Daneben erreichen Sie die zentrale Notrufnummer des Auswärtigen Amts für deutsche Touristen im Ausland unter +49-1888-17-44444 (automatische Verbindung mit Mitarbeitern des Auswärtigen Amts bei Aussprechen des Wortes Notfall).

Konsulatfinder

Unsere Botschaft, Generalkonsulate und ehrenamtliche Honorarkonsuln bieten Ihnen konsularischen Dienste in ihrem jeweiligen Amtsbezirk an. Welche Auslandsvertretung Ihnen behilflich sein kann, wann sie geöffnet hat und wie sie zu erreichen ist, erfahren Sie mit Hilfe unseres interaktiven Konsulatfinders.