Energieeffizienz für eine nachhaltige und klimafreundliche Stadtentwicklung


 

164 Millionen Brasilianer leben in Städten, Tendenz zunehmend. Im öffentlichen Nahverkehr, im Gebäudebereich sowie in der Wasserver- und Abwasserentsorgung können aufgrund des hohen Energieverbrauchs durch verbesserte Energieeffizienz Treibhausgasemissionen eingespart und signifikante Klimawirkungen erzielt werden. Um diese Potenziale in Wert setzen zu können, müssen geeignete Modelle z.B. zur Energieeinsparung im Wohnungsbau oder zur Nutzung von Elektrofahrzeugen im innerstädtischen Transport auf den brasilianischen Kontext zugeschnitten und erprobt werden. Für eine breitenwirksame Umsetzung sind gesetzliche Voraussetzungen und geeignete Finanzierungen erforderlich. Die nachhaltige und klimafreundliche Ausgestaltung der Entwicklung brasilianischer Städte ist vor diesem Hintergrund eine große Herausforderung für den globalen Klimaschutz.

 

In ihrem nationalen Klimaziel (INDC) betont die brasilianische Regierung die Bedeutung des kommunalen Engagements für die Bekämpfung des Klimawandels. Im Elektrizitätssektor strebt Brasilien bis 2030 Energieffizienzgewinne i.H.v. 10% an. Im städtischen Bereich sollen  Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz und Verbesserung der Infrastruktur für Transport und öffentlichen Nahverkehr die Erreichung des Klimaziels unterstützen.

 

Die Regierung stellt bereits heute umfangreiche öffentliche Mittel für den sozialen Wohnungsbau („Minha Casa Minha Vida“), die Verbesserung des öffentlichen Nahverkehrs und Ausbau der Wasserversorgung, Abwasserbehandlung, Abfallentsorgung zur Verfügung. Die Entwicklung und Finanzierung von klimafreundlichen Lösungen kann hier eine Signal- und Lenkungsfunktion und erhebliche Breitenwirkung für die jeweiligen Sektoren entfalten. 

 

Wichtige Voraussetzung für die breitenwirksame Umsetzung von Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz im urbanen Raum sind geeignete Rahmenbedingungen. Über die GIZ berät die deutsche Zusammenarbeit das Städteministerium bei der Entwicklung der erforderlichen Kompetenzen und Regelungen für die Nutzung von Biogas. Beratung erfolgt auch in Bezug auf die energieeffiziente Ausgestaltung der im Rahmen von „Minha Casa Minha Vida“ finanzierten Wohneinheiten. Neue Vorhaben mit dem Städteministerium zielen auf die Steigerung der Energieeffizienz in der Wasserver- und Abwasserentsorgung und im öffentlichen Nahverkehr. Anhand von Mobilitätsplänen für einzelne Gemeinden, werden Effizienzpotentiale erhoben und analysiert und so gemeinsam klimawirksame Modelle für die Verbreitung entwickelt.

 

Die deutsche Zusammenarbeit berät auch bestehende Finanzierungsinstrumente der öffentlichen Hand mit Blick auf die klimawirksame Ausgestaltung von Finanzierungsvorhaben im urbanen Raum. Zum Beispiel bei der Kosten- und Potenzialabschätzung oder bei der Erhebung der Wirkungen von Energieeffizienzmaßnahmen in Mobilitätsprojekten. Über die KfW-Entwicklungsbank stellt sie zinsgünstige und langfristige Finanzierungsmöglichkeiten für innovative Technologien bereit, die durch die Reduzierung von Emissionen zum Klimaschutz beitragen. Projektpartner sind u.a. die brasilianische Entwicklungsbank BNDES, die CAIXA oder bundesstaatliche Wasserversorger, wie die COPASA in Minas Gerais.

 

Über die BNDES wurde z.B. ein Finanzierungsbeitrag für die Straßenbahn (VLT Carioca) in Rio de Janeiro bereitgestellt. Dadurch kann eine Reduzierung des CO2-Ausstoßes von bis zu 324.100 t erzielt und die Innenstadt von Rio vom Autoverkehr entlastet werden. Im Rahmen des gemeinsamen Vorhabens wurde die BNDES zudem bei der Entwicklung eines Verfahrens zur Bewertung von Klimawirkungen von Investitionen im öffentlichen Nahverkehr beraten, das nun auch bei anderen Finanzierungsvorhaben zur Anwendung kommt.

 

 

 

Weitere Informationen und Projektbeispiele:

 

          Erneuerbare Energien und Energieeffizienz in Städten (4ES) (BMZ)

https://www.giz.de/de/weltweit/21623.html  

 

          Energieeffizienz in der urbanen Mobilität

https://www.giz.de/de/weltweit/39679.html  

 

          Innovationen für nachhaltige Entwicklung – Neue Partnerschaften (NoPa)

https://www.giz.de/de/weltweit/24075.html  

 

          Straßenbahn in Rio: mobilidade urbana

https://www.kfw-entwicklungsbank.de/Internationale-Finanzierung/KfW-Entwicklungsbank/News/News-Details_368256.html  

 

 

 

Wetter und Uhrzeit in Deutschland

Berlin:
23:43:09 7 °C
Deutscher Wetterdienst