Generalkonsulat Porto Alegre

Deutsch-Brasilianische Wirtschaftstage

Rund 2.000 Unternehmer aus Brasilien und Deutschland werden auf den 35. Deutsch-Brasilianischen Wirtschaftstagen erwartet. Das Unternehmertreffen bietet den Teilnehmern die Chance, ihre Beziehungen zu stärken, Partnerschaften zu schließen, Technologien auszutauschen und Geschäfte anzustoßen. Vorträge, Seminare, technische Besuche und Geschäftstreffen gehören zum Konferenzprogramm.
Diesjähriger Treffpunkt ist das Internationale Geschäftszentrum (CIN-RS) des Industrieverbands des Bundesstaats Rio Grande do Sul (FIERGS), der Gastgeber der 35. Deutsch-Brasilianischen Wirtschaftstage – einer der wichtigsten Kongresse in der bilateralen Agenda beider Länder – die vom Brasilianischen Bundesverband der Industrie (CNI) und dem Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) veranstaltet werden. Auf den DBWT treffen Regierungsvertreter und Unternehmensführer zusammen, um den Ausbau von Investitionen und neue Kooperationsmöglichkeiten zu besprechen.
Die Konferenz findet dieses Jahr in Porto Alegre, RS, statt.

Reisepass

Konsularservice

Hier finden Sie mehr Informationen über den Konsularservice.

Feiertag

Das Generalkonsulat bleibt am 31.10., Dienstag, geschlossen!

Erreichbarkeit in Notfällen

Ausschließlich für NOTFÄLLE deutscher Staatsangehöriger im Amtsbezirk des Generalkonsulats (schwerer Unfall, Todesfall) besteht außerhalb der allgemeinen Bürostunden ein Bereitschaftsdienst, der unter der Telefonnummer (0xx61) 3442.7000 erreichbar ist. Achtung! Der Bereitschaftsdienst wird/kann keine Auskünfte über Pässe, Visa, Staatsangehörigkeit, Öffnungszeiten, Bescheinigungen oder andere Routinefragen erteilen.

Passwesen

Terminfestlegung für Passanträge

Hier können Sie einen Termin für Ihren Besuch beim Generalkonsulat um Ihren neuen Pass zu beantragen, selbst festlegen. Der Termin gilt ausschließlich für eine Person. Sie können mit einem Termin einen Reisepass und/oder einen Personalausweis beantragen. Für mehrere Familienmitglieder sind einzelne Termine zu buchen.

Der Gouverneur von Rio Grande do Sul besuchte Deutschland


Der Gouverneur José Ivo Sartori reiste mit einer Delegation der Staatsregierung von Rio Grande do Sul (RS) nach Deutschland, wo er am 7. und 8. September die Firmen Stihl, SAP und Fraport besuchte. Diese deutschen Firmen sind schon in Rio Grande do Sul vertreten. Zusätzlich zur Stärkung der kulturellen, institutionellen und kommerziellen Beziehungen zu Deutschland bestand das Ziel der Regierung von Rio Grande do Sul vor allem darin, die Beziehungen zwischen Rio Grande do Sul und den deutschen Unternehmen zu stärken. Im Jahr 2016 beliefen sich die Exporte des Staates nach Deutschland auf 370 Millionen Dollar. 
Foto: Sartori besucht Fraport in Frankfurt, die kürzlich die Konzession zur Leitung des Flughafens in Porto Alegre, Hauptstadt von RS, übernommen hat.  (Luiz Chaves/Palácio Piratini)

Aktionsplan Wirtschaft und Menschenrechte

Nationaler Aktionsplan "Wirtschaft und Menschenrechte"

Am 21.12.2016 hat die Bundesregierung den Nationalen Aktionsplan Wirtschaft und Menschenrechte im Bundeskabinett verabschiedet. Ziel ist die Umsetzung der Leitprinzipien der Vereinten Nationen für Wirtschaft und Menschenrechte.

Deutschland erleben - Frisch, mobil, interaktiv – deutschland.de hat ein neues Gesicht

Themen entdecken, Informationen finden, Videos schauen , am Deutschland-Quiz und an Votings teilnehmen, sich mit anderen austauschen: Wenn ihr verstehen wollt, wie Deutschland tickt und was Deutschland bewegt, besucht deutschland.de und seine Social-Media-Kanäle ( Facebook Twitter ).

Die Deutschland-Plattform hat ein neues Gesicht bekommen: jung, frisch, mobil und interaktiv.

(© AA)

Deutschland für den Sicherheitsrat der UN 2019-20

Frieden, Gerechtigkeit, Innovation und Partnerschaft – diese Dinge sind es, für die sich Deutschland in den Vereinten Nationen einsetzen will. Deshalb kandidieren wir für einen Sitz im Sicherheitsrat 2019/20 der Vereinten Nationen – „einer Organisation, die wichtiger ist denn je“, so Außenminister Steinmeier.

Titelbild von "Tatsachen über Deutschland"

„Tatsachen über Deutschland“ – in 19 Sprachen

Alles, was man über das Deutschland von heute wissen muss, steht in „Tatsachen über Deutschland“. Wie das politische System funktioniert. Welche Leitlinien die Außenpolitik prägen. Was die Wirtschaft auszeichnet. Was neu ist in Kunst und Kultur. Zu diesen und vielen weiteren Themen bietet der neue Internetauftritt tatsachen-ueber-deutschland.de Texte, Hintergrund, Bilder, Charts, Filme und viele weitere Module – in 19 Sprachen. Zudem stehen die kompletten „Tatsachen“ als E-Paper zum Herunterladen bereit. Tatsachen über Deutschland gibt es jetzt auch als Download in 9 Sprachen für junge Erwachsene.

Logo des German News Service

German News Service - Deutschland aus erster Hand

Der German News Service ist ein kostenloses Nachrichtenangebot der Deutschen Welle in Kooperation mit der deutschen Presseagentur (dpa) speziell für Medienvertreter, aber auch für alle, die mehr über die deutsche Lebensart, Wirtschaft und Kultur erfahren möchten.

Fraport AG beim 5. Logistikforum in Porto Alegre

Die Fraport AG wird das Management der Flughäfen Fortaleza und Porto Alegre verantworten und neben der Prozessübernahme auch in bauliche Neuerungen investieren. Zur 5. Edition des Logistikforums der A...

Jugend debattiert in Südamerika: Landeswettbewerb Brasilien 2017

Am 22. und 23. Juni  kamen 28 brasilianische Jugendliche in Joinville/Santa Catarina an der Associaçᾶo Educacional Luterana Bom Jesus zusammen, um in dem zweitägigen Landesfinale Brasilien 2017 ihre D...

Sprachcamps am Lago Negro in Gramado

Fast 160 Schülerinnen und Schüler aus den Bundesstaaten Rio Grande do Sul und Santa Catarina fanden sich in den zwei Sprachcamps, von Montag bis Mittwoch und von Donnerstag bis Samstag, am Lago Negro ...

Make it in Germany

Das Portal für internationale Fachkräfte www.make-it-in-germany.com

www.make-it-in-germany.com ist das offizielle mehrsprachige Onlineportal für internationale Fachkräfte. Es informiert qualifizierte Zuwanderungsinteressierte, wie sie ihren Weg nach Deutschland erfolgreich gestalten können – von den Vorbereitungen im Herkunftsland bis zur Ankunft und den ersten Schritten in Deutschland.

Generalkonsulat Porto Alegre

German

Adresse, Öffnungszeiten, Feiertage des Generalkonsulats Porto Alegre

Generalkonsulat der Bundesrepublik Deutschland

Telefonsprechzeiten

für Rechts-und Konsularangelegenheiten:

Montag, von 14.00 bis 15.40 Uhr
Freitag, von 10.30 bis 11.30 Uhr

Tel.: 51 3224-9255

Der Generalkonsul

Dr. Stefan Traumann leitet das Generalkonsulat Porto Alegre seit Juli 2013.

Krisenvorsorgeliste (ELEFAND)

Hubschraubereinsatz

Alle Deutschen, die - auch nur vorübergehend - im Amtsbezirk der Vertretung leben, können in eine Krisenvorsorgeliste (ELEFAND) gemäß § 6 Abs. 3 des deutschen Konsulargesetzes aufgenommen werden. Es handelt sich hierbei um eine freiwillige Maßnahme. Die Vertretung rät dringend dazu, von dieser Möglichkeit Gebrauch zu machen, damit sie - falls erforderlich - in Krisen- und sonstigen Ausnahmesituationen mit Deutschen schnell Verbindung aufnehmen kann.

Deutsche Auslandsvertretungen in Brasilien jetzt auch auf Twitter!

twitter AA

Folgen Sie uns auch unter @Alemanha_BR

Das Internetportal Make it in Germany heißt internationale Fachkräfte in Deutschland Willkommen!

Make it in germany

„Make it in Germany!“: Herzlich willkommen. Erfahren Sie auf unserer Website, wie Sie als gut ausgebildete Fachkraft erfolgreich Ihren Weg nach Deutschland gestalten können – und warum es sich lohnt, in Deutschland zu leben und zu arbeiten. Die deutsche Bundesregierung will mit diesem Onlineangebot den bereits heute bestehenden und den zukünftig zu erwartenden hohen Fachkräftebedarf sichern.

Deutsche Auslandshandelskammern (AHK)

Deutsche Auslands handels-kammern, kurz AHKs, gibt es in allen Ländern, die für die deutsche Wirtschaft von besonderem Interesse sind.

deutschland.de

deutschland.de

Deutschlands prominenteste Webadresse versteht sich als die zentrale Plattform für ein modernes Deutschlandbild. Facebook, Twitter, Youtube, der DE-Blog und weitere Social-Media-Kanäle öffnen deutschland.de für Partizipation und Interaktion.